Spielregeln der Mixedrunde Mittelfranken

Unser Regelwerk findet Ihr hier.

Es enthält nur unsere Mixedvolleyball spezifischen Abweichungen von den offiziellen Regeln. In allen Punkten, die hier nicht besonders erwähnt sind, folgen wir den offiziellen Verbandsregeln (BVV-Spielordnung (VSPO) bzw. internationale Volleyballregeln).

Da es in letzter Zeit immer wieder mal Nachfragen zu einigen unserer Regeln gab, im folgenden ein paar Klarstellungen:

Spielberechtigung

Punkte 2.4 - 2.6 der Mixed-Ordnung

Spieler aus dem regulären Spielbetrieb (gültiger Staffelleitereintrag) dürfen nicht in der Mixedrunde mitspielen. Das gilt immer für die ganze Saison. Ein Wechsel während der Saison (August - Juni) ist nicht möglich.

Ein Spieler kann immer nur einer Mannschaft zugeordnet sein. Der Einsatz in einer höheren Leistungsklasse bzw. Rückstufung (VSPO Punkte 13.5 und 13.6) sind in der Mixedrunde ausgeschlossen.
D.h. ist ein Spieler für eine Mannschaft gemeldet, kann er mit Beginn des 1. Spieltags der entsprechenden Liga nicht mehr zu einer anderen Mannschaft wechseln. Dies gilt auch für die ganze Saison.

Ein Nachmelden von Spielern ist jederzeit möglich, muss aber vor deren 1. Einsatz erfolgen.

Sind sich beide beteiligten Mannschaften eines Spiels einig, so können sie von den obigen Regeln abweichen. Das Schiedsgericht soll dies im Spielberichtsbogen vermerken.

Ergebnisdienst MFR

Ergebnisdienst

Bezirk Mittelfranken bei