Artikel:

07.05.2017 20:33
Vorstellung des neuen Bezirksbeauftragten für Beachvolleyball

Liebe mittelfränkische Volleyballgemeinde, 

mein Name ist Simon Dorr, ich bin 24 Jahre alt, studierter Informatiker, und seit diesem Jahr verantwortlich für das Geschehen im Beachvolleyball in unserem Bezirk. 

Begonnen hat meine Verbindung zum Volleyball im ländlichen Allersberg, wo ich ca. 10 Jahre in einer kleinen Halle spielen durfte, die viele Gäste zwar verflucht, ich aber lieben gelernt habe. Dort durfte ich Spielpraxis in allen Ligen unseres Bezirks sammeln. Vorletzte Saison wechselte ich schließlich in die Reserve des TSV Zirndorf und seit der erfolgreichen Relegation steht jüngst unser Aufstieg in die Bayernliga (Geil Jungs!) fest.

Obwohl ich Allersberg als Spieler verlassen habe, bin ich dort noch immer leidenschaftlich als Jugendwart und Trainer im Einsatz. Seit 2016 bin ich im Besitz einer B-Trainerlizenz.

Im Sand wurde ich erst 2013 aktiv, als ich lernen durfte, dass ein Shot ins Feld vielleicht doch besser ist als ein harter Angriffsschlag ins Aus. Seitdem bin ich im Sommer fast jedes Wochenende auf einem Turnier der ebf zu finden - Sport und Lifestyle passen bei uns Volleyballern einfach zusammen! 

Mein Ziel als Beachwart in Mittelfranken ist es, die Aufmerksamkeit kleinerer Vereine für den Beachvolleyball im Jugendbereich zu erhöhen. Dadurch möchte ich die mittelfänkischen Meisterschaften bunter und interessanter gestalten.

 

Viele Grüße

Simon Dorr

 

Kategorie: Beachvolleyball

Ergebnisdienst MFR

Ergebnisdienst

Bezirk Mittelfranken bei